Tuesday, March 1, 2011

Monatsmotto: Zeit!


Mein Februarmotto: Done ;o)

Aber..
irgendwie..
..muss ich dringend etwas mit meiner Zeit tun.
Ich frage mich immer häufiger,
wie ich sie am sinnvollsten einteile,..
auf der Suche nach der besten Benutzung sozusagen,
oder um Ausreden der täglichen Hausarbeit nie verlegen,
oder wie sinnvoll ist es,
dies und jenes zu tun
während ich in der Zeit genauso gut
das und das hätte tun könnnen..

Hm *Denkpause*
..also, ich weiß nicht,
ob ihr mich versteht, 
aber keine Sorgen,
Ich versteh' mich prima ;o)


Auf, auf...
es wird Zeit!
Und wer noch Zeit übrig hat,
sollte auch hier nochmal schauen ;o)

Groetjes,

7 comments:

Renaade! said...

Liebe Maren!
Ich verstehe ganz ganz genau, was Du meinst!
Ich leide momentan unter akuter Verzetteleritis, fange immer tausend Dinge an und bringe nix befriedigend zu Ende, weil der Tag einfach nicht genug Stunden hat...

Ich nehme Dein Monatsmotto für mich mit und werde es im Kopf behalten!

Liebste Grüsse,
Renaade

Paulina said...

Oh, habe ich ja mal wieder gar nicht mitbekommen,das mit dem Monatsmotto ;o)!Tja und verstehen tue ich dich sehr gut !hmmm, werde das Zeitthema auch mal ein bisschen im Kopf hin und her bewegen ;o)!Und die Zeit dich ganz doll´zu drücken, die nehme ich mir ;o)!Alles Liebe,Petie ♥

sanit said...

jepp, ich glaube das problem perfektionierte zeitnutzung kennen einige von uns *dumdidum*
mmh, ich versuch schon hin und wieder bewusste nix-tuen-aktivitäten einzubauen. ohne schlechtes gewissen. so brems ich mich hier und da mal selber aus, was ja grad im februar sehr sinnvoll war ;)

bin gespannt, was bei dir raus kommt...


liebe grüße tina

Bine {was eigenes} said...

verstehe dich! und drücke dir die daumen, dass du das im märz auf die reihe bekommst!
schön, dass du dabei bist!!!
lg, bine

pretty organized said...

Ich plan immer ganz fleißig und dann hat der Tag plötzlich viel zu wenig Stunden... Gemein! Ach und der täglichen Hausarbeit lauf ich immer wieder gekonnt davon ;o)
Tja und dann dieser Zeiträuber Internet...

Kommt Zeit kommt Rat!
Liebe Grüße

alex.

Sonja said...

Schön geschrieben - und ja, ich denke, ich verstehe! Ich kriegs mit der Zeit grad ganz gut hin - wobei ich manchmal denke, dass ich zu viel plane(n muss). Ich wünsche mir Zeit zum Genießen, mal nichts planen und organisieren und das fällt mir ganz schön schwer.
Liebe Grüße von Sonja

Bianca aus Appellund said...

Ha! Das ist so wie wenn ich an einem freien Tag sooo viel vorhabe, weil ich ja frei habe und gegen mittag merke das ich nicht aus den Hufen komme und dann ist ratzfatz früher abend und ich denke: Na toll, heute hätteste schön das und das machen können...hätteste.
Bei Spätschicht ist das zeitfenster ja noch kleiner und was mache ich da gewöhnlich? Richtig, in der Gegend rumbloggen ;)

Lg,Bianca, die jetzt erstmal guckt was sie hier so verpasst hat.....