Thursday, March 10, 2011

Wer mit dem Auto...

..nach Amsterdam fährt,
sollte sich schon früh genug
Gedanken über einen Parkplatz machen!

Generell herrscht hier 
-neben Wohnungsnot-
auch Parkplatznot!
Innerhalb des (City)-Rings
sind Parkplätze begehrt und
..teuer ;o)

Wer mich jemals 
vor dem Cityparkhaus in Bremen
am Kassenautomaten sieht,
erkennt mich an meinem Grinsen,
wenn sich andere Parkhausbenutzer dort
über die Gebühren aufregen ;o)

Bei uns vor der Haustür 
kostet eine Stunde 4 Euro,
drei Straßen weiter 
beginnt der direkte Citybereich mit 5 Euro ;o)

Wir als Anlieger bezahlen halbjährlich
unser Anwohnerparkgebühren,..
jedoch gibt das kein Recht 
auf einen Stellplatz,..
nee,..irgendwo wo grad' eine Lücke frei ist
zwängen wir unser Töfftöff rein ;o)
Wobei wir überhaupt Glück haben
so ein Anwohnerticket zu besitzen..
Die Wartezeit dafür beträgt
je nach Stadtteil 2-7 Jahre,..
wobei man in dem Citybereich
besser sein Auto gleich verkaufen kann *grins*

Wer meint, 
er stelle sein Auto
einfach so irgendwo ab 
oder kommt später als sein Parkbon ausgestellt ist,..
..bezahlt flinkes Bußgeld *hust*
und bei Undutchable Kennzeichen
gibt es gleich eine Parkkralle!
Das Geld für's Entfernen der Kralle
kann man wirklich besser 
in bunten Schnickschnack 
oder einem anderen Andenken investieren ;o)

Darum..


Also Ihr seht 
 P&R lohnt sich,
da kostet der Tag nur 8 Euro
inkl. einem Ticket für Bus und Straßenbahn!
Hier findet ihr den genaueren Route-Plan!


Groetjes,



12 comments:

Eva said...

Oh, Amsterdam und Parken - mein Trauma...
Ich bin da schon fast arm geworden (Parkhaus unter dem Bahnhof) bzw haben wir uns hinterher um eine neue Scheibe kümmern müssen (Seitenstraße) - da war das Parkhaus dann doch tatsächlich preiswerter...

Liebe Grüße,
Eva

pretty organized said...

Ok, wir kommen ohne ;o)
Danke für den Tipp!
Dir noch einen schönen Tag
alex.

sorani said...

hi! genau auf so einem platz steht mein kleiner auch immer, bei meinen besuchen.;o) es ist wirklich wahnsinn.........!!! liebe grüße nico

SelbstgemachteDinge said...

Danke für die Info. Wir wollen nämlich mit dem Auto fahren.
Grüße, Manuela

Bianca aus Appellund said...

Na und da wunderst du dich, das die Touris alle mit dem Rad die Stadt unsicher machen? ;)

Lg,Bianca

Paulina said...

...also,liebste Maren, das wird mir NIE passieren ;o)!Ich mit dem Auto in Amsterdam- alleine der Gedanke treibt mich entweder zum Dauergrinsen oder fette Schweißperlen auf die Stirn, aber das kannst du dir ja sicherlich vorstellen ;o)...ausserdem weiß ich ja wie es anders geht ;o)!Viele, liebe Grüße,Petie ♥

SelbstgemachteDinge said...

Hallo Maren,
wir wollen in der zweiten Urlaubswoche noch etwas ans Meer fahren, daher kommen wir mit dem Auto. Hast du noch Tipps für mich, was sehenswert und nicht nur touristisch ist? Oder vielleicht noch einen tollen Unterkunftstipp am Meer?
Schönen Abend,
Manuela

Renaade! said...

Liebe Maren!
Die Parkkrallengeschichten habe ich schon zur Genüge gehört *grusel*, neee - wir lassen das Auto mal lieber schön auf nem Parkplatz stehen.

Eeeendlich haben wir auch unser Appartement gebucht. Okay, ich glaube es ist eher ein Schließfach mit Toilette, aber was nimmt man nicht alles auf sich, um einmal im Leben mit orangener Krone auf dem Haupt zu feiern :o)

Liebste Grüsse,
Renaade

Silvia *Little-White-Cottage* said...

Liebe Maren,
danke für den P&R Tip. Deine Parkgeschichten treiben mir tatsächlich die Schweißperlen auf die Stirn. Ich muss ja meinen Mann in ADAM bei Laune halten, sonst darf ich nicht shoppen gehen *lach* Wenn dann noch ein Parkplatz für 50 Euro dazukommt oder eine Parkkralle *grusel* - dann wars das für die nächten 50 Jahre mit Shopping in Holland.

viele liebe Grüße
Silvia
P.S. Ich liebe Deine Holland-Geschichten. Kürzlich habe ich jemanden aus Deutschland (am Vormittag) übers Internet zum Geburtstag gratuliert. Da kam doch zurück, dass er ja erst Abends um 20.30 Uhr dreißig wird. Lustig, oder?

SelbstgemachteDinge said...

Lieben Dank, Maren. Eigentlich haben wir uns noch nicht wirklich darüber Gedanken gemacht, wo´s noch hingehen soll. Wir wollten nach 5 Tagen City einfach nochmal ein wenig ausspannen.
Daher kam der Gedanke, noch ein wenig ans Meer zu fahren. Ich bin für alle schönen Tipps dankbar. Mail mir doch dann auch gleich mal deine Adresse. Dann kann ich dir ein kleines Dankeschön zusenden.
Liebe Grüße,
Manuela

linababe said...

liebe maren,
ich lese ja immer begeistert deine geschichten über das holländische alltagsleben! hoffe ja immer noch, dass du uns die geschichte mit den angeblichen "gardinensteuern" erklärst!

liebe grüße
lina...die in der nähe der holländischen grenze aufgewachsen ist und leider auch schon mal das vergnügen hatte, eine kralle in amsterdam zu bekommen....

Fräulein Text said...

ich bin vorgewarnt - die überlegung, amsterdam mit dem auto anzusteuern wurde hiermit verworfen ;) aber sag, hast du nicht einen netten b&b tipp parat? herzlichst, frl./ni